Rauhnacht-Zettel Übergang 2019 / 2020

1. vom 24sten auf den 25sten
– indem ich weiss, woher ich komme, weiss ich, wohin ich gehe – dabei spüre ich Verbundenheit in Allem, zu Allem und zum Ursprünglichen

2. … auf den 26sten
– in Verbundenheit gestalte ich meine Vision aus und richte meine Fähigkeiten danach aus. Im Gefühl beginnt alles bereits zu wirken.

3. … auf den 27sten
– ich habe alle Dimensionen und Ebenen der Liebe erkannt und erfahren und lebe fortan durch sie hindurch. 31.12.: es wird diese vollkommene Hingabe an das Leben.

4. … auf den 28sten
Bei den Geschwistern Nächsten- und Selbstliebe will ich erkunden, was (andere) Menschen und ich selbst im tiefsten Innern brauchen und dabei echte, seelische Bedürfnisse erfüllen, (5.1.:) bzw. dazu beitragen – so möglich und sinnvoll.

5. … auf den 29sten
– ich habe (5.1.:) und lasse Mitgefühl (karunã) so erfahren: das Herz öffnet sich einem anderen Menschen so weit, als dass es dessen Gefühle spüren und so am Empfinden des Anderen teilhaben kann. Und umgekehrt – natürlich. 31.12.: in einem seelischen Einverständnis – in Resonanz sichtbar.

6. … auf den 30sten
– im Sinne des Loslassens, Reinigens und Heilens lerne ich, Ängste, Muster und Muster zuzulassen (5.1.: im Bewusstsein als das was es ist …), bezogen auf die Situation als passend zu akzeptieren, um sie so zu verabschieden.

7. … auf den 31sten
Vor dem Neuanfang: ich verstehe und vollziehe Vergebung, indem ich unbewertet annehme, alle einhergehenden Gefühle gutheisse, Leiden dabei anerkenne und verzeihe (also auf wieder-Gutmachen verzichte und mich versöhne). Und sich darin Zeigendes liebe, weil ich verstehe – um es dann in Dankbarkeit ziehen zu lassen.

8. … auf den ersten
Achtsam sein führt mich dazu, präsenter zu sein. Präsenter zu sein bedeutet, alles was ist so anzunehmen. Annehmen zeigt mir den Weg zur vertieften Hingabe.

9. … auf den 2ten
Es gelingt mir mehr, in meiner Mitte zu sein und von dort aus zu leben. Dabei habe ich alle bedeutenden Einsichten und Erkenntnisse zu verinnerlichen und sie mit einer höheren Form des Fühlens verbunden.

10. … auf den 3ten
Entfalten und Wachsen sind Urkräfte meiner Seele: Jedoch kein «weg von», sondern ein «auf hinzu».
Dabei erkenne ich selbst im Unangenehmen und Schmerzenden, in Angst, Wut und Trauer die Liebe des Lebens als aufstrebende Kraft.

11. … auf den 4ten
Ich will mich der tiefsten Lebens- (5.1.: und vielleicht auch Liebes)erfahrung hingeben: dem wirklichen, unwiderruflichen Loslassen! Innig erleben, dass alle Ursachen meiner tiefsten Ängste Anhaftungen sind, Ängste mich nie vor Schmerz und Gefühlen wie Trauer, Hass und Scham schützen. Also kann ich mich fallen, ziehen und führen lassen – kann alles loslassen: Glaubenssätze, Projektionen, Illusionen, Ängste – und werde frei!

12. … auf den 5ten
Für die einsetzende Transformation setze ich auf Vitalität, belebenden Geist und vereinige Energien – die weibliche und die männliche.
Und strebe Visionen zu: eigenen, gemeinsamen und höheren

13. … auf den 6ten
Erst die Integration aller wahrhaftigen Glaubenswerte macht den Weg frei für echte Wunder – (6.1.: das Wunder der Transformation): wie Lebensträume in Wirklichkeit überführt werden und die Seele zur mächtigsten aller Lieben findet – zurückfindet. (6.1. denn sie war nie wirklich von ihr getrennt)

Meine Absichten hinsichtlich Werten, die ich sowohl als Seelen-Selbsterfahrung und wie auch als Glaubensinhalte des Unterbewusstseins im präsenten Erleben in Übereinstimmung bringen will:
– Fokus auf zu Erreichendes, auf die Art wie ich es tun will und woran ich spüre, dass es stimmig ist.
– Konzentration, Bündelung meiner (Kern-)Kompetenzen auf das zu Erreichende hin.
– Präsenz: Überreizung, Überflutung bewusst wahrnehmen – mit Atem ins Hier und Jetzt einfinden.
– Wahrnehmung erweitern, Bewusstsein ausdehnen
– Hingabe dank Präsenz                – die 4 Unermesslichen am Herz …           – Vergebung und Loslassen
– Verbundenheit, An-/Einbindung in ein höheres Wertesystem
– seelische Bedürfnisse weiterentdecken, ausbauen und verknüpfen
– Kybalion, 7 hermetische Gesetze durchdringen und ins reale Leben integrieren

Hinterlasse eine Antwort